Wow. Diese 10 Kilometer!

Ich liebe Bewegung. Bewegung in Verbindung mit tollen Orten wird für mich ganz schnell zur Inspiration. Daher mag ich zum Beispiel auch die Mountainbike Strecke in München vom deutschen Museum zur Allianz Arena: Sehenswürdigkeiten, die Isar, Flow-Trails, ein Anstieg und ein Biergarten: Herrlich.

Die zehn Kilometer, auf die mich ein sehr guter Freund vergangenes Wochenende inBerlin mitgenommen hat, sind in diesem Zusammenhang absolut beeindruckend.

Los geht es in Charlottenburg und entlang von einigen Straßen über verschiedene Plätze direkt Richtung Tiergarten. Mir gefällt es, durch die Stadt zu laufen, der Zickzack durch die Menschen und die Blicke auf verschiedene Stadtgebäude und Plätze. Außerdem kann man immer wieder an einer Ampel kurz ausruhen. Jedenfalls: Charlottenburg – gefällt mir.

Dann durch den Tiergarten entlang von verschiedenen verwunschenen Stellen mit Säulen und kleinen zugefrorenen Teichen und wunderschönen Bäumen. Zeitweise laufen wir ganz allein und genießen die kalte Luft bevor wir über eine Straße gehen und einen Blick auf das Holocaust Mahnmal werfen. Ein bedrückendes Mahnmal, das viele Zugänge eröffnet und die Schrecken sofort verdeutlicht.

Vor der Kulisse des Brandenburger Tors geht es dann wieder in den Tiergarten Richtung TU Berlin. Architektonisch ein Kontrast zum Brandenburger Tor – aber naja: Zweckbau. Kann ich schon auch feiern.

Der letzte Kilometer geht wieder durch Charlottenburg, über den Savignyplatz. Ein sehr guter Abschluss dieser traumhaften Runde durch Berlin, die bestimmt auch als langer Spaziergang geht.  Ich bin jedenfalls begeistert. Danke.