Kalt und Bunt

Eigentlich wollte ich früh los, aber draußen war es einfach zu kalt,
auch wenn es warum aussah.
Kurz dachte ich sogar über einen Tag voller gestreamter Filme nach,
aber dann doch: Handschuhe. Mütze.
Auf eine Art macht das auch Spaß.
Dachte ich erst und fand ich dann auch.

Mit dem Fahrrad durch den Wald, der voller Reif ist.
Mit dem Fahrrad durch den Wald, der tropft vor Freude,
weil der Reif schmilzt in den Sonnenstrahlen,
die meine Handykamera immer blenden.

In der Stille tauchen bei mir dann Songs auf,
von irgendwoher. Aber:
Nicht die Lieder auf meiner Best of Music Playlist.
Eher Gassenhauer.
Heute: Spanisch, Mexikanisch, so dass ich wünschte,
eine Gitarre dabei zu haben und Meeresrauschen im Hintergrund abzuspielen.

Dann die Aussicht. Ich liebe Farben, merke ich.
und Kontraste, aber das wusste ich.
Blau, grün, grau und gelb.
und das warme gelb der Sonne auf den Augenlidern.
Herrlich.